Brettspiele
Du bist: nicht angemeldet Anmelden | Kontakt
 

Spielsucht, Grundsätzliches:

Als Betreiber dieser Webseite sind wir uns bewusst, dass wir Menschen dazu verführen, ihre Freizeit mit Spielen zu verbringen. Das ist einerseits schön und soll Spaß machen, andererseits birgt es auch die Gefahr, dass manche vielleicht zu viel Zeit darin investieren.

Wenn ihr im Internet sucht, werdet ihr zum Stichwort Spielsucht einige Seiten finden - ein paar haben wir unten aufgelistet. Die meisten beschätigen sich mit dem Aspekt des Glücksspiels und den damit verbundenen finanziellen Gefahren. Auf Brettspielnetz gibt es kein Geld zu gewinnen und keines zu verlieren. Einzige Investition, die ihr tätigen könnt und die euch keine finanziellen Probleme bereiten sollte, wäre eure Anmeldung als VIP.

Ihr könnt hier nur virtuelle Ehren gewinnen wie einen Platz auf den Bestenlisten oder einen virtuellen Pokal in einem Turnier. Aber das kann für manche auch ein Anreiz sein, mehr Zeit mit dem Spielen hier zu verbringen als sie eigentlich wollen und als gut für sie ist.

Aus unserer Sicht könnt ihr mit den 50 kostenlosen Zügen pro Tag der Gefahr einer Sucht leicht entgehen. Gefährdet sind also eher unsere VIPs mit unbegrenzter Zugzahl. Diese sollten sich von Zeit zu Zeit über ihr Spielverhalten Gedanken machen - am einfachsten mit dem Fragenkatalog rechts.

 

Selbsttest:

Die Fragenliste ist abgeleitet von der öfters im Internet veröffentlichten Fragenliste zur Glücksspielsucht. Irrelevante Fragen haben wir weggelassen. Prüft euch selbst ab und zu:
  1. Überschreitest du häufig zeitliche Grenzen, die du dir selbst gesetzt hast? (Beispiel: Nicht länger als 4 Stunden. / Nur wenn ich sonst nichts zu tun habe.)
  2. Kreisen deine Gedanken oft um das Spielen?
  3. Kannst du dich nur schlecht auf andere Dinge als das Spielen konzentrieren (z. B.: in der Schule / am Arbeitsplatz)?
  4. Bist du unruhig und aggressiv, wenn du keine Möglichkeit zum Spielen hast?
  5. Erscheint dir der Alltag im Vergleich zum Spielen eher langweilig?
  6. Merkst du, dass dein Interesse an der Umgebung (Familie, Hobbies, Freundeskreis) nachlässt?
  7. Spielst du gezielt um Verluste in der Spielewertung wieder auszugleichen?
  8. Dürfen deine Angehörigen oder Freunde nicht wissen, wie oft du spielst?
  9. Hast du nach dem Spielen oft ein schlechtes Gewissen?
  10. Hast du schon gespielt um deine Stimmung positiv zu verändern, um Sorgen, Ärger und Frustration zu vergessen, um Konflikten auszuweichen?
  11. Sind durch dein Spielverhalten schon einmal familiäre Probleme oder Streitigkeiten entstanden?
  12. Hast du wegen des Spielens schon einmal deine Arbeit versäumt?
Falls du mehr als drei (3) Fragen bei ehrlicher Selbstbefragung mit "Ja" beantwortet hast, ist es möglich, das dein Spielverhalten problematisch ist. Wir empfehlen dir dann, dir einzugestehen, dass es sinnvoll ist, zwecks einer genaueren Abklärung die bestehenden Hilfsangebote (Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen) unverbindlich in Anspruch zu nehmen.
Zur Unterstützung können wir deine Anmeldung für eine gewisse Zeit sperren - ohne deine Konten etc. zu löschen.
 

Haftungshinweis:

Prinzipiell müssen wir jede Verantwortung in Hinsicht auf eine solche Gefährdung ablehnen. Erwachsene sollten wissen, was sie tun, und das Surfverhalten von Kindern sollte von ihren Erziehungsberechtigten kontrolliert werden.
 

Weiterführende Links:

data_ad_region = "test";

© Zygomatic 2019 | Author@Google