Brettspiele
Du bist: nicht angemeldet Anmelden | Kontakt
 

Umfrage 36:

Wie fandest du die Geschwindigkeit der Meisterschaftsstarts?
Insgesamt 99 Stimmen (16 Kommentare)
Sie sind viel zu langsam gestartet.: 18 Stimmen
18,2%
Sie sind eher zu langsam gestartet.: 11 Stimmen
11,1%
Sie sind genau richtig gestartet.: 30 Stimmen
30,3%
Sie sind eher zu schnell gestartet.: 5 Stimmen
5,1%
Sie sind viel zu schnell gestartet.: 3 Stimmen
3%
Das ist mir egal.: 32 Stimmen
32,3%
 

Kommentare zur Umfrage

(Du kannst auch einen Kommentar abgeben, wenn du angemeldet bist)
Kommentar von InI4 (26.06.2011, 22:41):
Manche VIPs hatten ziemlich \"viel zu tun\". Man konnte zumindest beobachten, dass in der Meisterschaftssaison die Turnierstarts einbrachen. Auch starteten manche Meisterschaften zwar schnell, aber die Spieler zogen nicht mehr unbedingt schnell. Deswegen ist meine administrative Vermutung ein \"eher zu schnell\", also vielleicht wäre statt 4 Meisterschaften die Woche etwas wie 2 Meisterschaften alle 4 Tage angesagt?

Kommentar von mausns (26.06.2011, 22:46):
Bei mir hat es diesmal eigentlich gut gepasst. Hab allerdings schon im Vorfeld meine Spiele um 50% runtergefahren, so das ich ein gutes Polster hatte. Leider bin ich bei vielen Meisterschaften auch gar nicht in die zweite Runde gekommen, so das sich das Spielaufkommen auch im weiteren Verlauf in Grenzen hielt

Kommentar von Mike (28.06.2011, 00:45):
Hallo lnl4, die Argumentation verstehe ich jetzt nicht. Anscheinend hatte kein VIP so viel zu tun, daß er dadurch eine Partie wegen Zeitüberschreitung verloren hätte. Sonst hättest Du doch bestimmt darauf hingewiesen. Und ein Zug pro Tag ist doch nicht langsam, sondern das, womit der Mitspieler immer rechnen muß.

Kommentar von InI4 (28.06.2011, 06:54):
@Mike, während die deutsche Gesetzteslage wohl eher garantiert, dass keiner verhungert oder wörtlich im Regen steht, erwartet sich vermutlich doch ein größerer Anteil der Bevölkerung mehr vom Leben?

Kommentar von mausns (28.06.2011, 07:06):
@Mike das ist so nicht ganz korrekt.
Natürlich ist es das womit der bzw. auch die Mitspieler (alle Teilnehmer der Meisterschaft) rechnen müssen. Allerdings sieht es in der Praxis, Gott sei dank, doch anders aus und der überwiegende Teil der Mitspieler zieht öfters.

Ich denke auch nicht das es darum geht, dass man evtl. Spiele wegen Zeitüberschreitung verliert, weil man vielleicht den Überblick verloren hat, sondern um das persönliche \"Spielwohlbefinden\" eines jeden und das man halt wegen einer evtl. Überbelastung nicht die Lust verliert.

Bei jedem von uns ist natürlich die Grenze bis zu welcher Spielanzahl er sich wohlfühlt und Spass am Spielen hat anders. Bei mir z.B. liegt sie bei 80 - 100 offenen Spielen. Letztes Jahr war ich nach den ganzen Meisterschaftsstarts irgendwie auf einmal auf 170 - 180 offenen Partien und das ganze artete schon in ziemlichen Stress aus, wo man dann auch keinen Spass mehr am Spielen hat...

Kommentar von mausns (28.06.2011, 07:14):
...sondern nur noch online kommt und mindestens einmal am Tag seine Züge abzuarbeiten und wenn mann dieses dann einmal geschafft glücklich ist sein \"Tageswerk\" vollbracht zu haben und dann irgendwie aber auch keinen Elan mehr hat noch weiter zu spielen.
Dieses Jahr hatte ich wie gesagt da etwas besser vorgesort und habe bereits im Vorfeld meine Turnierteilnahmen um die hälfte reduziert, so das zusätzlich zu den Meisterschaftsspielen nicht auch immer noch zu viele Halb- und Finalspiele aus älteren Turnieren hinzukommen icon_wink.gif
Und natürlich gleicht man die geballten Meisterschaftsstarts dann auch durch eine geringere Teilnahme an Turnieren aus, wo dann andere wiederum länger warten müssen als Normal bis \"Ihr Turnier\" dann endlich startet ;o)

Kommentar von InI4 (28.06.2011, 07:47):
Was ich mich nur \"schon\" frage, ist nun, wie die Antworten zu dieser Abstimmung zu werten sind icon_lol.gif

Natürlich ist für jeden nonVIP, deren Meisterschaft nicht am 2.4. gestartet ist der Start \"zu langsam\" bis \"viel zu langsam\". Die Minderheit hochengagierter VIPs wird eher unter den Problemen leiden, die mausns geschildert hat. Auf jijbent starten die Meisterschaften ja spürbar langsamer als auf BSN ... Der Zusammenbruch der übrigen Spielkultur während der Meisterschaftsstarts mag ja auch auf Leute befremdlich wirken, die zu der Zeit auf der Site neu einsteigen ..

Kommentar von Mike (28.06.2011, 16:24):
@ mausns + lnl4
Ich bin ein wenig verwirrt. Vor einem Jahr ist mir unwidersprochen vorgehalten worden, daß ich damit zufrieden sein solle, wenn meine Partner pro Tag einen Zug machen, mehr sei schließlich durch die Regeln nicht gefordert. Wenn sich da die allgemeine Einstellung in der Zwischenzeit geämdert hat, dann freut mich das natürlich.

Bei yourturnmyturn spiele ich auch in Meisterschaften mit, daher weiß ich, daß sie ihren eigenen Reiz haben.

Und jeder hat nur begrenzte Resouren. Werden die in Meisterschften investiert, dann stehen die niht mehr für Turniere zur Verfügung. Für die Leute, die keine Meisterschaften spielen (weil sie hier neu sind, weil eine Meisterschaft lange binden kann ...), ist das dann natürlich nicht so toll, da Turniere nicht so schnell zustande kommen.

Um wen will man sich mehr kümmern? Um den, der an möglichst vielen Spielen teilnehmen will? Oder um den, dem es wichtiger ist, in seinen Spielen möglichst mehrere Züge pro Tag zu machen? Die Regularien bev

Kommentar von InI4 (28.06.2011, 16:47):
@Mike, da ist kein Widerspruch. Wir reden über eine (Menschen-)Menge. Wenn jemand pro Tag einen Zug macht, dann macht er pro Tag einen Zug. So ist das hier. Viele ziehen aber auch schneller. Manche viel schneller (https://www.brettspielnetz.de/poll.php?pollnumber=33). Und man kennt ja auch so ein wenig sein Umfeld. Wenn ich nun zum Beispiel mausns im Mai auf ein flottes Stacko einlade, nur um dann festzustellen, dass sie im Moment von den Meisterschaften her \"landunter\" ist und mir nur mit 5 Zügen die Woche antwortet, dann ist meine Erwartungshaltung getäuscht.

Meine persönliche Meinung ist, dass Meisterschaften nicht zu invasiv sein sollten, sondern eher \"zusätzlich\".

Kommentar von mausns (28.06.2011, 17:25):
@Mike ich glaube nicht das sich hier die Frage stellt um welche Gruppe man sich mehr kümmern möchte, sondern für alle Gruppen einen gemeinsamen und akzeptablen Nenner zu finden. Auf der anderen Seite kann man es auch nicht jeden Recht machen, da muss man sich vielleicht an seiner eigenen Zielrichtung orientieren.

Wie InI4 ja schon anführte, würde es z.B. nach den Nicht-Vips gehen, würden wahrscheinlich alle Meisterschaften an einem Tag starten, ist doch klar, natürlich möchte jeder möglichst schnell bei den Meisterschaften starten.

Auf der anderen Seite würde es aber auch niemanden so wirklich befriedigen, wenn pro Monat nur 2 Meisterschaften starten würden, damit der normale Spielbetrieb nicht zu sehr darunter leidet icon_wink.gif

Kommentar von nick (24.07.2011, 12:12):
Ich selber hatte im Mai viel zu tun und ging deswegen im BSN auf Urlaub, zumal ich eh noch umfangreichen Resturlaub hatte. Für mich starteten sämtliche Turniere zur gleichen Zeit, und ich fühlte mich ziemlich gedrängelt - genau mit dem Effekt, den mausns beschrieben hat: Das fühlte sich mehr wie \"abarbeiten\" an und weniger wie \"spielen\". Und mehr als 1 Zug macht man dann auch eher selten. Außer den Meisterschaftsspielen habe ich noch ein Go-Turnier (die laufen ja ziemlich lange). Und damit bin ich komplett ausgelastet.

Dann kommt es eben noch sehr auf das Spiel an. Bei Ur oder auch En Garde kann man recht schnell einen Zug abgeben. Bei strategischen Spielen muß man sich erst mal ins Spiel reinversenken, und das dauert mitten im Spiel auch mal. Ich muß aber auch sagen, daß es mir nicht so sehr liegt, viele Partien gleichzeitig zu spielen, vor allem bei Spielen, die ich selber noch lerne.

Kommentar von nick (24.07.2011, 12:14):
Wenn\'s alleine nach mir ginge, dann dürften sich die Meisterschaftsstarts ruhig übers ganze Jahr verteilen. Das hätte dann auch den Vorteil, daß jemand, der im August einsteigt, noch bei einer Meisterschaft mitmachen kann, statt daß er viele Monate warten muß.

Kommentar von InI4 (24.07.2011, 12:47):
@nick, das mit dem Augusteinsteiger ist noch zu klären, weil es im Moment ja einen Monat gibt, in dem man sich zu den Meisterschaften anmeldet ... da ist wieder was umzuprogrammieren icon_rolleyes.gif

1. Ich neige, trotz der Abstimmung dazu, auch eingedenk des Wachstums der Site, nächstes Jahr mal zu versuchen, nurmehr alle 4 Tage je 2 Spiele zu starten. Auf jijbent sind die Starts ja durchaus noch verteilter ..

2. Für die Späteinsteiger usw. hatten wir ja immer noch die Geburtstagsmeisterschaft, das wird es weitergeben, dazu später mehr.

Kommentar von wolwel (27.07.2011, 00:23):
Auch wenn ich zunächst mit egal abgestimmt habe, ist die Lage bei mir etwas komplizierter.
Ich habe mich zu ALLEN Meisterschaften angemeldet, dann ist mein VIP-Status ausgelaufen.
Wenn genau dann alle Meisterschaftspartien über mich hereingebrochen wären...
Jeder mag selbst rechnen!

Kommentar von InI4 (27.07.2011, 15:51):
Es sieht ein wenig so aus, als ob die Leute, die finden, dass es zu schnell gestartet ist, sich langsamer melden icon_wink.gif

Kommentar von Toledus (28.07.2011, 00:10):
Eventuell mit zu vielen Zügen beschäftigt um anderes zu lesen icon_lol.gif

 

Verfügbare Brettspiele auf Brettspielnetz

data_ad_region = "test";

© Zygomatic 2018 | Author@Google