Brettspiele
Du bist: nicht angemeldet Anmelden | Kontakt
 

Umfrage 19:

Wie findest du Wertungssystem und Bestenlisten?
Insgesamt 100 Stimmen (9 Kommentare)
Die Wertungen interessieren mich nicht.: 18 Stimmen
18%
Besonders die Bestenlisten finde ich interessant.: 42 Stimmen
42%
Mich stören die Wertungen (Begründung kommentieren).: 1 Stimme
1%
Ich verstehe das System nicht.: 14 Stimmen
14%
Die Wertungen sind mir sehr wichtig.: 25 Stimmen
25%
 

Kommentare zur Umfrage

(Du kannst auch einen Kommentar abgeben, wenn du angemeldet bist)
Kommentar von Bärbel (05.11.2009, 10:30):
Ich schaue gerne mal auf die Bestenlisten wobei für mich am wichtigsten ist, dass mir ein Spiel Spaß macht, ich nehme es dann nicht tragisch wenn ich recht weit unten stehe icon_wink.gif siehe z.B. IÄ, bei Spielen, bei denen ich aber in der Regel gut in ist es ein Anreiz zu versuchen mal unter die Top10 zu kommen (aber auch hier zählt natürlich hauptsächlich der Spaß)

Kommentar von Mike (05.11.2009, 10:38):
In jedem Spiel habe ich den Ehrgeiz zu gewinnen. Auch wenn ich weit hinten liege, macht mir das Spielen vielleicht dadurch immer noch Spaß. Wenn ich dadurch in irgendeiner Liste gut da stehe, dann ist das nett. Ich spiele aber nicht, um in irgendeiner Liste gut da zu stehen.

Kommentar von mausns (05.11.2009, 16:04):
Ich spiele auch hauptsächlich des Spasses wegen und nciht um in irgendeiner Bestenliste zu brillieren.

Allerdings möchte ich die Wertungen und Bestenlisten nicht missen. Zum einen hab ich so einen Massstab, um meine eigene Spielstärke auf BSN einschätzen zu können und zum anderen liebe ich Statistiken icon_rolleyes.gif, Bei den Wertungen finde ich auch die Spielanzahl sehr wichtig, den es macht schon einen Unterschied ob jemand bei 15 Spielen einen sehr guten Wert hat oder mit 150 Spielen.

Unhabhängig davon finde ich auch die Spielstatistiken sehr interessant, also quasi die Beliebtheitsskala der Spiele thx_ge.gif

Kommentar von InI4 (09.11.2009, 12:08):
Hmm, was mich wurmt sind die (im Moment) 15% \"verstehe ich nicht\" icon_confused.gif Hat jemand Lust, das im Forum zu diskutieren? Fragt, und ich werde antworten. Ich bin ja hier sowieso die Forums-\"Plaudertante\", wenn man sich die Statistiken ansieht. Und das Wertungssystem kenne ich gut. Also, mutige Frager vor, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten (und die stehen im Falle der Wertung schon auf der Hilfeseite). thx_ge.gif

Kommentar von maus1000 (27.11.2009, 12:03):
Interessiere mich nicht für die Wertungen!!!!
Mir geht\'s hier nur um den den Spaß am Spiel eusa_dance.gif

Kommentar von Herbert (05.12.2009, 08:01):
Genaugenommen sind sie mir wichtig und nicht sehr wichtig - Multiple Choice kann so grausam sein icon_wink.gif

Ich oute mich: Ich finde die Wertungen und auch die Ranglisten schon interessant und schaue auch regelmäßig drauf. Man sollte sich dadurch nur nicht den Spielspass nehmen lassen. Und ein Spiel ablehnen mit Blick auf die Wertung geht gar nicht.

Was mich nervt, ist die schlechte Nachvollziehbarkeit von Wertungen. Insbesondere in Turnieren, wo sie ja bei Unentschieden entscheidend sind, wird das Ranking zu Beginn des Turnieres im Vergleich zum Turnierverauf imho zu hoch bewertet. Da habe ich im Halbfinale einen starken Gegner niedergerungen und liege dann im Finale hinten, da mein starker Halbfinalgegner leider ein geringes Rating zu Turnierbeginn hatte. Selbst wenn ich im Verlaufe des Turniers mehr Partien gewonnen habe liege ich dann im Finale hinten.

Eine exakte Formel für die (Turnier-)Wertungen vermisse ich auch.

Kommentar von InI4 (07.12.2009, 18:33):
Hallo Herbert, das mit der Intransparenz ist ein bischen unfair. Ein Link auf den (grundsätzlichen) Formelsatz ist auf der Hilfe-Seite und auf der Tipps-Seite kann man mit der exakten Formel herumspielen, d.h. Werte einsetzten und ausrechnen lassen.

Wenn dein starker Halbfinalgegner am Turnierbeginn ein zu niedriges Rating hatte, dann ist sowas in den allermeisten Fällen ja ein temporäres Problem, weil die Wertungen zumindest die Tendenz die Spielstärke schon \"einfangen\". Ob dann der mit der höchsten Wertung wirklich zuletzt der allerstärkste war, da kann man sich trefflich streiten. Von daher sollte das Problem mit einer steigenden Anzahl von Mitspielern und alten Hasen auf Brettspielnetz auch immer weiter verschwinden. Das Turnierformat mit 28 Spielern ist im übrigen auch schon etwas robuster gegen Startwertungen, als das mit 14, da es einfach mehr Spiele bis zum Finale gibt ..


Kommentar von Herbert (08.12.2009, 08:27):
Hallo Ini4,

Du gibst das Problem gut wieder: grundsätzlicher Formelansatz und Wertungsrechner zum herumspielen. Und zur Turnierwertung sehr wenig - in meinen Augen schlecht nachvollziehbar. Was daran jetzt unfair ist, weiss ich nicht. icon_confused.gif

Letztendlich gilt der Grundsatz: auf hoher See, vor Gericht und vor dem Wertungsrechner kann man sich über den Ausgang nie sicher sein icon_rolleyes.gif icon_wink.gif


Kommentar von InI4 (08.12.2009, 21:34):
Wie irgendwo erwähnt hätte ich den Diskurs ja lieber im Forum gehabt egal. Ich habe da keine Geheimnisse, auch wenn man es durch wenige Experimente aus dem Wertungsrechner herausbekommen kann:

Turnierwertung ist doch ganz einfach:
Durchschnitt der Gegner + 400 * Logarithmus zur Basis 10 von Siegquote.
Siegquote = Siege / NIederlagen wenn die Niederlagen != 0 sind
Wenn Niederlagen = 0, dann ist Siegquote = 10^1,25.

Ist übrigens bei den Meisterschaften dasselbe...

 

Verfügbare Brettspiele auf Brettspielnetz

data_ad_region = "test";

© Zygomatic 2018 | Author@Google