Brettspiele
Du bist: nicht angemeldet Anmelden | Kontakt
 

Spielregeln Käsekästchen:


Ziel des Spiels


Es geht darum, möglichst viele Kästchen zu erobern. Ein Kästchen wird erobert, wenn die vierte Wand (Seitenkante) platziert wird. In jedem Zug kannst du eine Wand setzen. Wenn du ein Kästchen erobert hast, musst du gleich noch einen Zug machen - und kannst so vielleicht gleich ein weiteres Kästchen bekommen. Wenn alle Wände gesetzt sind, ist das Spiel zu Ende. Derjenige, der am meisten Kästchen erobert hat, ist der Gewinner des Spiels.

Im Englischen wird das Spiel auch Dots and Boxes genannt.

Das Setzen von Wänden


Wenn du am Zug bist, musst du eine Wand setzen. Klicke dazu auf eine horizontale oder vertikale Linie, wo noch keine Wand steht. Im darunterliegenden Bild ist links oben die erste Wand gesetzt.



Kästchen erobern


Sobald alle vier Wände eines Kästchens (d. h. alle vier Seiten eines Quadrats) platziert wurden, gehört das Kästchen demjenigen, der die letzte Wand gesetzt hat. Nach einer Anzahl von Zügen kann das Spielbrett wie folgt aussehen:



Blau hat hier einen Vorsprung von 3 Kästchen gegenüber den 2 roten Kästchen.

Spielende


Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Wände gesetzt sind. Der Gewinner ist derjenige, der die meisten Kästchen erhalten hat. Im folgenden Beispiel hat Rot mit 16 zu 9 Kästchen gewonnen.



Strategie


Oberflächlich betrachtet scheint das Spiel kein sehr strategisches Spiel zu sein - das täuscht...
Ein Tipp: Man muss ein Kästchen nicht unbedingt nehmen, wenn dies möglich ist!
Diese Tatsache erlaubt es, die letzten zwei Kästchen einer Kästchenkette dem Gegner zu schenken und dadurch auch die nächste Kette zu erhalten. Ein paar grundlegende Gedanken zur Spielstrategie findet ihr in dieser PDF-Datei von Susana. Eventuell wird in diesem Forums-Beitrag auch etwas darüber diskutiert.

Weitere Informationen und Links gibt es in der Wikipedia.


data_ad_region = "test";

© Zygomatic 2017 | Author@Google